Monographien

Dohle, M. (2013). Third-Person-Effekt. Baden-Baden: Nomos.

 

Beiträge in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Bernhard, Uli & Dohle, Marco (2015). Corrective or confirmative actions? Political online participation as a consequence of presumed media influences in election campaigns. Journal of Information Technology & Politics, online first, doi: 10.1080/19331681.2015.1048918

Bernhard, Uli & Dohle, Marco (2015). Local politics online: The influence of presumed influence on local politicians’ online communication activities in Germany. Local Government Studies. doi: 10.1080/03003930.2015.1028624 (online first).

Dohle, Marco & Bernhard, Uli (2014). Mediennutzung und -wahrnehmung von Bundestagsabgeordneten: Ersetzen oder ergänzen Online-Medien klassische Informations- und Kommunikationskanäle? Zeitschrift für Parlamentsfragen, 45(4), 763-774.

Dohle, Marco & Bernhard, Uli (2014). Presumed online media influence and support for censorship: Results from a survey among German parliamentarians. International Journal of Public Opinion Research, 26(2), 256-268. (Volltext)

Bernhard, U. & Dohle, M. (2014). Do even journalists support media restrictions? Presumed political media influences and its consequences. Journalism & Mass Communication Quarterly, 91(2),  250–271. 

Bernhard, U., Dohle, M. & Vowe, G. (2014). Wie werden Medien zur politischen Information genutzt und wahrgenommen? Online- und Offline-Medien im Vergleich. Media Perspektiven, o. Jg. (3), 159-168. 

Dohle, M. & Bernhard, U. (2013). Schützen, Aufklären oder Erziehen? Die Einschätzung kommunikationspolitischer Maßnahmen als Folge der  Wahrnehmung des politischen Einflusses von Online-Medien auf jüngere Menschen. Studies in Communication ǀ Media, 2(4), 524-537. 

Amann, M., Dohle, M. & Raß, S. (2013). Wahrgenommene Medieneinflüsse und ihre Bedeutung für Kommunikationsaktivitäten von Lokalpolitikern. Studies in Communication ǀ Media, 1(3-4), 493-505. (Volltext)

Bernhard, U. & Dohle, M. (2013). Indirekte Medienwirkungen bei der Volksabstimmung über „Stuttgart 21“. Wahrgenommene Medieneinflüsse und ihre Konsquenzen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 61(1), S. 38-57. (Volltext)

Dohle, M., Blank, C. & Vowe, G. (2012). Wie sehen Parlamentarier den Einfluss der Medien? Ergebnisse einer Befragung der Bundestagsabgeordneten. Zeitschrift für Parlamentsfragen, 43(2), S. 344-355. (Volltext)

 

Beiträge in Sammelbänden

Bernhard, Uli, Dohle, Marco & Vowe, Gerhard (2015, im Druck). Wer nutzt wie das „Web 2.0“ für Politik? Der Stellenwert von Social Media in politischen Kontexten. In K. Imhof, R. Blum, H. Bonfadelli, O. Jarren & V. Wyss (Hrsg.), Demokratisierung durch Social Media? Wiesbaden: Springer VS.

Dohle, M. (2015). The Third Person-Effect in Communication von W. Phillips Davison. In M. Potthoff (Hrsg.), Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung. Wiesbaden: Springer VS.

Bernhard, U. & Dohle, Marco (2014). Indirekte Medienwirkungen bei der Volksabstimmung über „Stuttgart 21“. Wahrgenommene Medieneinflüsse und ihre Konsequenzen. In: U. Dittler & M. Hoyer (Hrsg.), Social Network – Die Revolution der Kommunikation. Kundenkommunikation, Facebook-Freundschaften, digitale Demokratie und virtuelle Shitstorms unter medienpsychologischer und mediensoziologischer Perspektive (S. 283-308). München: kopaed. (Nachdruck des gleichnamigen Artikels aus Medien & Kommunikationswissenschaft, 61)

Dohle, M. & Vowe, G. (2013). Indirekte Medienwirkungen in neuen Medienumgebungen. In Olaf Jandura, Andreas Fahr & Hans-Bernd Brosius (Hrsg.), Theorieanpassungen in der digitalen Medienwelt (S. 105-121). Baden-Baden: Nomos.

Dohle, M. & Vowe, G. (2012). Mediatisierung aus subjektiver Sicht. Die Einschätzung der politischen Relevanz von Medien in Deutschland 2008 bis 2010. In J. Hagenah & H. Meulemann (Hrsg.), Mediatisierung der Gesellschaft (S. 277-295). Münster: LIT Verlag.

Dohle, M. & Vowe, G. (2010). Wahrnehmung der politischen Einflüsse von Medienangeboten. Third-Person-Effekte bei Bürgern, Journalisten und Politikern im Vergleich. In C. Schemer, W. Wirth & C. Wünsch (Hrsg.), Politische Kommunikation: Wahrnehmung, Verarbeitung, Wirkung (S. 11-29). Baden-Baden: Nomos.