7. März 2012

Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft: Öffentliche Anhörung zum Strukturwandel der politischen Kommunikation und Partizipation


In welcher Beziehung stehen Journalismus und Social Media? Wie lässt sich bürgerschaftliches Engagement mit Hilfe des Internets stärken? Und wie verändern sich politische Meinungsbildungsprozesse in der Online-Welt?  Das sind Fragen, denen die Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft in einer öffentlichen Anhörung auf den Grund gehen will.

Für die Veranstaltung am 19. März 2012 ab 14 Uhr hat die Enquete-Kommission sechs externe Sachverständige eingeladen, darunter FGPK-Sprecher Prof. Dr. Gerhard Vowe und Prof. Dr. Christoph Neuberger (Universität München), der assoziiertes Mitglied der Forschergruppe ist.

Außerdem werden Christoph Kappes (Fructus GmbH), Dr. Markus Linden (Universität Trier),  Daniel Reichert (Liquid Democracy e. V.) und Stefan Wehrmeyer (Open Knowledge Foundation Deutschland e. V.) Stellung zu den Fragen der Kommission nehmen.

Die Anhörung ist öffentlich, Besucher können sich bis zum 13. März über das Enquete-Sekretariat anmelden. Darüber hinaus wird die Sitzung per Livestream im Internet übertragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Enquete-Kommission.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.