Liken, posten, sharen – die Zukunft der politischen Kommunikation liegt im Netz: Schon heute verbringen Jugendliche mehr Zeit bei YouTube oder facebook als mit jedem anderen Medium. Doch schafft es das Web 2.0 tatsächlich, Bürger besser zu informieren, Proteste zu organisieren und vielleicht sogar Wahlen zu entscheiden?

Die Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Online-Welt“ um den Kommunikationswissenschaftler Gerhard Vowe untersucht, wie Twitter, Blogs und Suchmaschinen die Kommunikation über Politik neu gestalten. Denn durch Online-Medien verändert sich grundlegend, wie sich die Bürgerinnen und Bürger über Politik informieren und unterhalten und damit politische Entscheidungen beeinflussen.

Bei Fragen und Anregungen können Sie uns gern über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
Unsere Projektleiter fungieren als Ansprechpartner für ihre jeweiligen Forschungsprojekte.

Center for Advanced Internet Studies in Bochum eröffnet

Heute wird in Bochum feierlich das Center for Advanced Internet Studies (CAIS) eröffent. Das von Prof. Dr. Michael Baurmann (Universität Düsseldorf) geleitete Institut soll interdisziplinäre Forschung ermöglichen, den durch die Digitalisierung ausgelösten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Wandel mitgestalten und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördern. Die Podiumsdiskussion „Internet und Gesellschaft: Zukünftige Herausforderungen für Politik, Wirtschaft, […]

weiterlesen

Sammelband der Fachgruppentagung erschienen

Der Sammelband zur Fachgruppentagung Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation ist erschienen. Die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations‐ […]

weiterlesen

Twitternutzung von Bundestagsabgeordneten

Der Hamburger Wahlbeobachter Martin Fuchs hat die Twitternutzung der Bundestagsabgeordneten untersucht und die Ergebnisse auf seiner Website zusammengefasst. Der Fokus liegt vor allem auf der Frage, wem die 358 Abgeordneten folgen, die beim Kurznachrichtendienst einen eigenen Account haben. Den Spitzenplatz erreicht Regierungssprecher Steffen Seibert, gefolgt von der Tagesschau und Kanzleramtsminister Peter Altmaier.

weiterlesen

Gerhard Vowe zu Gast bei Maischberger

Der Sprecher der Forschergruppe, Gerhard Vowe, war gestern zu Gast in der Fernsehtalkshow von Sandra Maischberger. In der ARD-Sendung ging es um das Thema „Vorwurf „Lügenpresse“ – Kann man Journalisten noch trauen?“. Neben Gerhard Vowe nahmen an der Diskussion noch Ulrich Wickert (Journalist), Vera Lengsfeld (ehemalige Bundestagsabgeordnete, CDU), Sascha Lobo (Internet-Experte) und Joachim Radke (Pegida-Demonstrant) […]

weiterlesen

Neue Studie zur Online-Kommunikation von Kandidaten im Wahlkampf erschienen

Im November ist die Studie „Kandidaten und ihre Unterstützer im Online-Wahlkampf. Die Bundestagswahl 2013 im Web 2.0“ von Kay Hinz beim Verlag Springer VS erschienen. Anhand der Bundestagswahl 2013 untersucht Kay Hinz, wie Kandidaten und Bürger im Online-Wahlkampf auf facebook und Twitter miteinander kommunizieren und wovon dies beeinflusst wird. Ziel ist es, herauszufinden, wovon Kandidaten […]

weiterlesen
Mehr Informationen zum Forschungsgebiet und aus der Forschergruppe